Lass uns zusammen...Verschwörungstheorien aus dem Internet überprüfen (Online-Edition)

Beginn: 22.10.20 - 16:00 Uhr
Ende: 22.10.20 - 17:30 Uhr

Das Internet ist ein willkommener Nährboden für Verschwörungstheorien und Fake News. Bei einigen lösen die teilweise obskuren Geschichten zunächst ein heiteres Unterhaltungsgefühl aus, wenn jedoch Rettungswaagen aufgrund von zerstörten G5-Masten nicht mehr rechtzeitig zu PatientInnen kommen, marginalisierte Gruppen auf Grund von Falschmeldungen pauschalisiert und z. T. körperlich gefährdet werden und inzwischen sogar Menschen versuchen den Bundestag zu stürmen kann von Unterhaltung keine Rede mehr sein.
Ziel der Online-Veranstaltung ist es, zukünftigen Verantwortungsträgern der Gesellschaft, jungen Menschen zwischen 14-24 Jahren, das Handwerkzeug mitzugeben, Verschwörungstheorien und Fake News im Internet zu erkennen und gegen diese vorzugehen.

Dabei werden zunächst gemeinsam Kriterien erarbeiten, die man eine Nachricht von einer Falschnachricht unterscheiden kann und ab wann man von Verschwörungstheorien spricht. Im weiteren Schritt werden wir diese Kriterien auf aktuelle Beispiele anwenden und konkrete Schritte besprechen, was man online und offline dagegen tun kann.
Zur Vorbereitung können die Teilnehmenden eigene Beispiele aus dem Internet und ihrem Alltag mitbringen.
Die Veranstaltung wird von Meet and Code (SAP) gefördert.
Anmeldung: Linda.Behrisch@habito-heidelberg.de
Einwahldaten:
https://us02web.zoom.us/j/7561040721
Meeting-ID: 756 104 0721

zurück zu Veranstaltungen