Gartenarbeit macht glücklich

„Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, dann lege einen Garten an.“
Jeder, der schon mal Radieschen, einen Salatkopf oder einfach nur eine Schale Kresse angebaut hat, kennt das Glücksgefühl, das sich ob der eigene Ernte einstellt. Etwas wachsen und gedeihen sehen, eigenes Obst und Gemüse ernten, das hat etwas zutiefst Befriedigendes und Beglückendes. Jeder Hobbygärtner würde daher den Satz „Gartenarbeit macht glücklich“ unterschreiben.
Der Traum vom eigenen Garten ist jedoch nicht so einfach zu verwirklichen, vor allem, wenn man in der Stadt wohnt. Das Mehrgenerationenhaus Heidelberg hat ein spezielles Angebot für Hobbygärtner und alle, die es werden wollen.

Gemeinsam gärtnern, Verantwortung teilen
Im Interkulturellen Garten des MGHs können Gartenträume realisiert werden. Familien, Studenten, Senioren, Singles, Nachbarn, Zugezogene und Alteingesessene sind eingeladen, dort gemeinsam aktiv zu werden und ihre grünen Ideen umzusetzen. Es gibt Perma-Kultur-Flächen, Gemüse- und Blumenbeete und jede Menge Platz für grüne Projekte wie eine Kräuterspirale, einen Teich oder einen Lehmofen. Der Garten wird nach dem Prinzip der geteilten Verantwortung bewirtschaftet, das heißt, jeder übernimmt für sein Teilprojekt die Verantwortung.

Termine und Infos
Der Interkulturelle Garten befindet sich in einer Kleingartenanlage in der Nähe des Mehrgenerationenhauses Heidelberg in Rohrbach.
Die MGH-Gartengruppe trifft sich regelmäßig zu unterschiedlichen Terminen. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind willkommen. GPS Koordinaten, damit Ihr den Garten sicher findet: 49°23'12.8"N 8°40'36.3"E
Anmeldung, Termine und weitere Informationen bei Anna Krämer vom MGH Heidelberg,
Telefon 0 62 21/ 4 29 90 28,
Email: anna.kraemer@habito-heidelberg.de