Nachtcafé für Senioren

Ein Abend in Gemeinschaft

Weißt Du noch, als wir jung waren? Was ist aus meinen Träumen geworden? Worauf bin ich stolz, wenn ich auf mein Leben zurückblicke? – Beim Nachtcafé für Senioren gibt es Gelegenheit, auf das eigene Leben mit Gleichgesinnten und unter professioneller Anleitung zurückzublicken. Die so genannte Biographiearbeit ist aber nur ein Teil des vielfältigen Programms, das Senioren am Freitagabend im Mehrgenerationenhaus Heidelberg erwartet. Auch Spiele, Singen, Bewegung und Kreativität sind feste Bestandteile eines Nachtcafés. Willkommen sind Senioren jeden Alters, auch solche, die schon auf Pflege und Betreuung angewiesen sind.

Professionelle Betreuung
Ein Team aus Mitarbeitern der Kranken- und Altenpflege sowie Ehrenamtlichen vom sozialen Dienst gestaltet das Nachtcafé. Das Angebot richtet sich speziell auch an Senioren, die im Alltag von Familienangehörigen gepflegt und betreut werden. Sie sind an diesem Abend in guten Händen und werden professionell versorgt. Ihre Angehörige brauchen sich mal nicht zu kümmern, sondern können selbst einen freien Abend genießen.

Pflege kostet Kraft
Wer Angehörige zu Hause pflegt und betreut, ist in besonderem Maße belastet. Von morgens bis abends, oft auch noch nachts, für jemand anderen dazu sein, das kostet viel Kraft und Energie. Das Mehrgenerationenhaus Heidelberg will mit dem Nachtcafé deshalb pflegende Angehörige für ein paar Stunden von der anstrengenden Pflege und Betreuung entlasten.
Die Kosten für den Abend sind als Entlastungspflege anerkannt. Ab Pflegegrad 1 können pflegende Angehörige monatlich 125 Euro geltend machen.

Termine und Infos
Das Nachtcafé findet jeden zweiten Freitag im Monat von 17 bis 22 Uhr statt. Die Kosten pro Stunden betragen 10 Euro.

Anmeldung und weitere Informationen: Mehrgenerationenhaus Heidelberg,
Telefon 06221 / 42 99 0 20. Email: info@mgh-heidelberg.de
Ansprechpartner: Klaus Cremer (Koordination Mehrgenerationenhaus Heidelberg)